KontaktAktuelles

Herzlich Willkommen!

Wir freuen uns, dass Sie sich über uns und unsere Angebote informieren wollen.

Die Diakonie Donau-Ries ist das soziale Gesicht oder der „ausgestreckte Arm in die Gesellschaft“ der evang.- lutherischen Kirche in den drei Dekanatsbezirken Donauwörth, Nördlingen und Oettingen. Wir kümmern uns um Menschen, die Pflege, Beratung, Begleitung, Betreuung, Hilfe und Informationen zu sozialen Fragen benötigen. Wir wenden uns denen zu, von denen sich andere abwenden, sorgen dafür, dass pflegebedürftige Menschen zu Hause in guten Händen sind und tragen besondere Sorge für die Menschen, die sich in unseren stationären und teilstationären Einrichtungen befinden.

Die folgenden Seiten bieten Ihnen einen Einblick in unsere Angebote und unser Tun!

Aktuelle Nachrichten

Donnerstag, 29. März 2018

500. Kursteilnehmer !

Seit 1999 bietet der Gerontopsychiatrische Dienst, Fachstelle für pflegende Angehörige, regelmäßig Kurse mit Schwerpunkt Demenz, Altersdepression und Wahn im Alter in Nördlingen und Donauwörth an.

75 % der Pflege wird zu Hause sichergestellt. Pflegende Angehörige leisten täglich Großartiges. Gerade die Pflege eines gerontopsychiatrisch Erkrankten ist eine besondere Herausforderung.

Mehr lesen?
Montag, 12. März 2018

Passionskonzert zugunsten der Tafel

Am Samstag, den 8. April, findet um 16 Uhr in der katholischen Kirche St. Theresia in Möttingen ein Passionskonzert statt.

Mehr lesen?
Dienstag, 13. Februar 2018

Gedenkgottesdienst für verstorbene Kinder in Goldburghausen Eltern, Familienangehörige und Freunde sind eingeladen

Die Gruppe „Verwaiste Eltern Nördlingen“ der Diakonie Donau-Ries veranstaltet in guter Tradition in der Fastenzeit wieder einen Gedenkgottesdienst für verstorbene Kinder.

Dieser findet am 04. März 2018 in Goldburghausen, in der St. Michaels Kirche statt, Beginn 14.00 Uhr. Pfarrerin Stiegele aus Oberdorf wird diesen Gottesdienst zusammen mit Mitgliedern der Gruppe „Verwaiste Eltern“ gestalten. Musikalisch begleitet wird die Gedenkfeier durch die Gruppe „Weggefährten“.

Mehr lesen?

Kontakt